Star Trek Standard Banner
Banner

Star Trek Bücher: Jean Lorrah - Mord an der Vulkan-Akademie

Buch-Cover: Mord an der Vulkan Akademie
Autor: Jean Lorrah
Titel: Mord an der Vulkan-Akademie
Verlag: Heyne 1989
US Titel: The Vulcan Academy Murders
US Verlag: Paramount Pictures 1984
Bewertung: 9 (10) Sternchen
Fokus: Kirk, Spock, Sarek, Sorel und Daniel Corrigan
Spocks Mutter Amanda gerät in Lebensgefahr, als auf Vulkan eine Serie von Morden passiert
Die Geschichte spielt 2 Jahre nach der TV Episode Babel und direkt vor dem Roman Die UMUK-Seuche.
Voraussetzung: Es ist zum Verständnis hilfreich, die folgende TV Episode gesehen oder nachgelesen zu haben:
2.10 Reise nach Babel / Journey to Babel
Star Trek 11 Faktor: Hoch :-)
Die Darstellung der Charaktere in diesem Buch läßt sich gut mit J. J. Abrams Interpretation der Figuren vereinbaren

Inhaltsangabe

Bei einem Kampf mit den Klingonen wird ein Besatzungsmitglied der Enterprise so schwer verletzt, daß nur ein sich auf Vulkan noch im Teststadium befindliches Verfahren Heilung bringen kann. Auch Spocks Mutter Amanda unterzieht sich aufgrund eines Nervenleidens diesem Prozeß. Captain Kirk, Dr. McCoy und Spock sind daher bei dessen Vater Sarek zu Gast, während sie den Heilungsprozeß ihres Kameraden abwarten. Doch plötzlich fällt die medizinische Anlage ohne erkennbaren Grund aus und zu Kirks Entsetzen stirbt der junge Mann. Während die Freunde zusammen mit den Vulkaniern nach dem Grund des Ausfalls zu suchen, kommt es zu einem weiteren tödlichen Zwischenfall: Diesmal ist die Bindungspartnerin des behandelten Heilers Sorel das Opfer.

Da es auf Vulkan seit vielen Jahrhunderten keinen Mordfall mehr gegeben hat, nimmt Kirk die Ermittlungen auf. Es gibt scheinbar keine Verbindung zwischen den Opfern, daher ist völlig unklar, was der Mörder mit den Anschlägen eigentlich bezwecken will: Soll die Arbeit des vulkanischen Heilers Sorel und seines menschlichen Kollegen Daniel Corrigan in Misskredit gebracht werden? Ist vielleicht sogar Amanda das primäre Ziel und die anderen Opfer nur zur Ablenkung gedacht? Da Spocks Mutter nicht vorzeitig aus der Stasis entlassen werden kann ohne den Heilungsprozeß zu gefährden, beginnt für Kirk, Spock und Sarek ein Wettlauf gegen die Zeit.

Die Autorin Jean Lorrah hat einen weiteren, unmittelbar danach spielenden, Star Trek TOS Roman geschrieben: Die UMUK-Seuche

Empfehlung

Es macht Spaß dieses Buch direkt nach der Episode 2.10 Reise nach Babel / Journey to Babel zu lesen, da dort unter anderem Spocks Verhältnis zu seinen Eltern thematisiert wird. Erfreulicherweise hat Jean Lorrah eine deutlich modernere und damit logischere Vorstellung der vulkanischen Kultur als es in der TV Serie der Fall war. Aus diesem Grund kann ich hier die Episode 2.01 Weltraumfieber / Amok Time auch nur begrenzt empfehlen, da sie aus heutiger Sicht unerträglich un-emanzipiert ist ;-) In jedem Fall ist es sinnvoll Die UMUK-Seuche direkt nach Mord an der Vulkan-Akademie zu lesen, da dort wieder viele der vulkanische Neben-Charaktere mitspielen.

← Zurück zur Übersicht Star Trek TOS Bücher
← Zurück zur Übersicht Lesestoff





Valid XHTML 1.0 Transitional
© Letzte Aktualisierung: 30. September 2011 von Merlin